Druckerei in Leipzig gesucht – und in Berlin gefunden

Vergleich von Druckangeboten

So einfach kann die Druckereisuche sein

Machen Sie jetzt den kostenfreien Druckereicheck. Für Druckereien aus Leipzig aber auch für Druckereien aus anderen Regionen. Warum? Sie bekommen eine Lieferanten- und Preisvergleich. Kostenfrei! Unverbindlich! Einfach unter diesem Absatz auf “ANGEBOTSANFRAGE STARTEN” klicken. Kurz das Formular ausfüllen – fertig. Schon in 10 Minuten, liegt Ihre Anfrage bei unseren Druckereien auf dem Tisch. Und weiter unten: Die Story von Felix. Der musste noch lange und mühselig nach der optimalen Druckerei suchen, bis er dann schließlich …

Druckereivergleich

Früher haben wir im Telefonbuch unter “Druckereien” nachgeschaut. Das macht kein Mensch mehr. Die Suche via Internet geht schneller und besser. Das trifft soweit auch zu, wenn man die nächste Pizzeria oder den günstigsten Stromanbieter sucht. Aber auch bei der Druckereisuche?

“Suchen sie uns mal eine neue Druckerei in Leipzig!”

Vor zwei Wochen war Felix von Dresden nach Leipzig gezogen. Eine Woche später: Sein erster Arbeitstag als Mediengestalter, in einer Werbeagentur in der Leipziger Südvorstadt. Ein Stadtviertel, in dem sich in den letzen Jahren immer mehr Kreative angesiedelt haben. Quirlig, bunt, pulsierend. Dann war sein neuer Chef zu ihm gekommen: “Die Druckerei mit der wir bisher zusammengearbeitet haben ist pleite. Suchen Sie uns mal eine neue Druckerei in Leipzig Felix! Es geht um den Katalog eines Kunden von uns. Die Details holen Sie sich bei Frieda. Die betreut bei uns den Kunden und Auftrag.”

Und damit hatte Felix sein erstes Problem im neuen Job.
Tatsächlich aber hatte er mehr als nur ein Problem:

  • er kannte die technischen Daten des Kataloges nicht
  • er kannte die regionalen Druckereien in Leipzig nicht
  • für die Suche nach der passenden Druckerei und ein erstes, konkretes Druckangebot hatte er nur 4 Tage Zeit

Der Anfang – Druckdaten sammeln

Wofür hat man nette Kollegen? Felix machte sich schon 1 Stunde später bei Frieda schlau. Die war schon seit Tagen mit dem Katalogaufbau beschäftigt. Von ihr würde Felix alle technischen Eckdaten des Druckauftrages bekommen. Und wer weiß, vielleicht hatte Frieda noch einen Tipp für eine gute Druckerei in Leipzig.

Frieda war wirklich eine Hilfe. Sie gab Felix die Spezifikation des Druckauftrages. Da stand alles genau drin: Auflagenhöhe, Format, Seitenumfang, Material für Umschlag und Inhalt – und die besonderen Extras. Damit konnte Felix etwas anfangen. Nur auf die Frage, ob sie nicht auch eine passende Druckerei in Leipzig kenne, musste Frieda passen. Sie lachte: “Kann aber ja nicht so schwer sein in Leipzig eine Druckerei zu finden – auch wenn Du hier neu bist. Und sonst fragst Du am besten einfach mal “Tante Google”.”

Felix, Google und die Druckereien in Leipzig

Felix hatte also sein erstes Problem gelöst. Jetzt konnte er sich auf die Suche nach der optimalen Druckerei machen.

Gleich am nächsten Morgen, saß er am Rechner und googelte “Druckerei Leipzig”. 833.000 Ergebnisse wurden ihm angezeigt. “Was bitte soll ich damit anfangen?”, fragte sich Felix. Er ahnte, dass er noch lange nicht am Ziel sein sollte.

Was Felix schnell klar war: Die Top-Platzierungen unter den Google-Adwords-Anzeigen waren fast ausschließlich von bekannten Onlinedruckereien belegt. Die kamen aber aufgrund der Spezifikation des Auftrages nicht in Frage. Interessanter waren da schon die organischen Suchergebnisse. Felix fand auf Anhieb die Namen, Anschriften und Webseiten von 7 Druckereien aus Leipzig:

  1. Merkur Druck- u. Kopierzentrum, Salomonstr. 20, Leipzig
  2. Druckerei Ehnert & Blankenburg, Wiederitzscher Str. 35, Leipzig
  3. GVD Die Druckerei, Spinnereistr. 7, Leipzig
  4. Druckerei Steier, Arndtstr. 63, Leipzig
  5. Zimo Druck & Kopie, Brüderstr. 55
  6. Repromedia, Johannisplatz 21, Leipzig
  7. sedruck, Zschochersche Str. 87, Leipzig

Dazu gab´s dann auch noch eine Karte zur Orientierung:


Größere Kartenansicht

Wer kann was und wann drucken?

Felix holte sich einen großen Kaffee und machte sich an die Arbeit. Zunächst schaute er sich die Webseiten von 4 Druckereien näher an. 2 Druckereien, aus Leipzig, schienen den passenden Maschinenpark für “seinen” Druckauftrag zu haben. Also, Telefon in die Hand und die erste Druckerei angerufen. “Da müssen Sie bitte am Nachmittag noch einmal anrufen. Im Vertrieb ist gerade niemand da.”, klärte ihn gleich eine Frau am anderen Ende der Leitung auf. “Muss ich nicht”, dachte sich Felix und legte auf. Er wählte gleich die nächste Nummer. Sein Gesprächspartner war nett und kompetent. Er notierte sich alle auftragsrelevanten Daten. Außerdem sagte er Felix ein konkretes Druckangebot bis zum nächsten Tag,12:00 Uhr zu.

Der Kunde will mehr

Gegen Mittag, wurde Felix von seinem neuen Chef zum Essen eingeladen. Beim abschließenden Espresso fragte dieser: “Und, was machte die Druckereisuche in Leipzig? Schon was gefunden?”
Sein neuer Mitarbeiter berichtete im dann, dass er bereits den Kontakt zu einer interessanten Druckerei hergestellt hatte. Ein Angebot würde er bis zum nächsten Tag vorlegen können.
“Das wird leider nicht reichen”, sagte da sein Chef. Unser Kunde hat sich gemeldet. Er möchte jetzt gerne wenigstens 3 Vergleichsangebote verschiedener Druckereien sehen.”
Felix überlegte kurz:”Müssen das unbedingt alles Druckereien aus Leipzig sein?” Wenn, bei gleicher Druckqualität, eine Druckerei, zum Beispiel aus Berlin oder München, wesentlich günstiger ist, dann wird das unserem Kunden doch nicht egal sein – oder?” “O.K., dann machen Sie mal. Zwei Tage Zeit haben Sie ja noch.”

Eine Druckerei in Leipzig finden – Die Zeit läuft

Am Nachmittag saß Felix an seinem Schreibtisch und dachte nach. Sicher, er konnte jetzt noch Lieferantenverzeichnisse und Webseiten durcharbeiten. Und vielleicht wäre auch die eine oder andere passende Druckerei dabei. Und vielleicht, könnten diese auch noch die Terminvorgaben des Kunden erfüllen. Und vielleicht … Es musste auch noch einen anderen Weg geben. Schließlich brauchte er nicht nur drei Druckereien, sondern auch drei attraktive Druckangebote. Und dass, innerhalb der nächsten 48 Stunden.

Frieda und die Postkarte

Frieda kam herein und baute sich lächelnd vor seinem Schreibtisch auf. Ihre Hände hielt sie hinter Ihrem Rücken versteckt. “Na, hast Du schon deine Druckerei in Leipzig gefunden?”, wollte sie wissen. Felix winkte ab und sagte: “Inzwischen will der Kunde drei Vergleichsangebote. Und das bis übermorgen. “Dann habe ich vielleicht etwas für dich, was dir weiterhilft.” Sie beugte sich vor und legte wortlos eine Karte vor Felix auf den Tisch. “Das war heute in der Post.” Und weiter: “Das ist ein kostenfreier Druckereivergleich. Du trägst einfach online ein, was gedruckt werden soll. Dann bekommst du direkt verschiedene Druckangebote. Von Druckereien aus Leipzig aber auch aus anderen Regionen. Viel Erfolg!” Ohne eine Antwort abzuwarten, verließ sie das Büro.

3 Schritte weiter und 1 Tag später

Felix hatte Frieda einen Kaffe und ein Stück Kuchen gebracht. Sie sah fragend auf: “Womit habe ich das denn verdient?” “Du weißt schon, dein Tipp mit dem Druckereivergleich”, sagte Felix. Ich habe es gestern sofort ausprobiert. Und heut Vormittag kamen schon drei weitere, sehr gute Angebote. Das waren Druckereien aus Kassel und Berlin. Und dann noch ein weiteres Druckhaus aus Leipzig. Dabei läuft die Angebotsfrist läuft ja noch bis morgen.” Der Chef wird zufrieden sein.
Danke Frieda.”

Zum Druckereivergleich


photo credit: ©iStockphoto.com/youngvet