Vom Workflow bis zum Digitaldruck werden KODAK Lösungen den Anforderungen der Kunden gerecht

Auf der Graph Expo in Chicago, USA, sehen die Besucher des Kodak Standes (Nr. 600) neueste Workflow-, Druckvorstufen- und Digitaldrucklösungen, die Unternehmen der grafischen Industrie helfen, ihr Umsatz- und Gewinnpotenzial zu steigern.  Kodak’s Graphic Communications Group (GCG) bietet eines der umfassendsten und am stärksten integrierten Produktprogramme für professionelle Druck- und Marketing-Dienstleister.

„Die Graph Expo bietet Interessenten eine ausgezeichnete Gelegenheit, sich aus erster Hand über die innovativen neuen Produkte und Technologien zu informieren, aus denen die leistungsstarken integrierten Lösungen von Kodak bestehen“, bemerkt David Wigfield, Managing Director, Kodak’s Graphic Communications Group. „Mehrere neue Produkte sind erstmals in Chicago zu sehen und Druckdienstleister können hier unmittelbare Vergleiche anstellen, um die Lösungen zu finden, die sich für den Ausbau ihrer geschäftlichen Aktivitäten am besten eignen. Kodak engagiert sich dafür, seinen Kunden durch leistungsfähige und vielseitige Produkte für unterschiedlichste Anwendungen nachhaltigen Nutzen zu bieten.“

Digitaldruckanwendungen

Besucher, die sich für den Digitaldruck interessieren, sehen auf dem Kodak Stand eine Vielfalt von elektrofotografischen und Inkjet-Drucklösungen. Ob es um die Erweiterung einer bestehenden Offsetdruckerei oder den Aufbau eines Digitaldruckbetriebes geht, mit den Digitaldrucklösungen von Kodak können Anwender aus ihren Investitionen maximalen Nutzen ziehen und ihren Kunden starke Möglichkeiten zur Steigerung von Effektivität und   Responsequoten von facettenreichen Druckkampagnen bieten. Durch neueste Digitaldruck-Features wie spezielle Druckeffekte, Weiterverarbeitungsmöglichkeiten und Personalisierung ergeben sich faszinierende Möglichkeiten.
Die digitale Produktionsfarbdruckmaschine KODAK NEXPRESS S2500 mit Dimensional Printing kann Drucke mit erhabenen bzw. fühlbaren Effekten liefern. Die KODAK NEXPRESS Intelligent Dimensional Coating Lösung produziert inline Druckbilder mit dreidimensionaler Oberfläche, die die Haptik von Objekten im Bild imitieren kann. Betrachter der Drucke können den Unterschied tatsächlich sehen und fühlen. Mit der KODAK NEXPRESS Dimensional Clear Dry Ink lassen sich ganze Seiten oder auch nur bestimmte Bildbereiche mit diesem Effekt ausstatten und der Anwender kann die Höhe der erhabenen Ausprägung steuern, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Direktmailings, Visitenkarten, Einladungen, Fotobücher, Kalender, Grußkarten, Werbedrucksachen, Urkunden und viele weitere Drucksachen lassen sich so mit stärkeren visuellen Anreizen ausstatten, um bessere Responsequoten zu erreichen und den Kunden einen höheren Nutzen zu bieten.

Die Front Ends der KODAK NEXPRESS V-Serie zur Ansteuerung der digitalen KODAK NEXPRESS Produktionsfarbdruckmaschinen wurden um das KODAK NEXPRESS Vcs Front End ergänzt. Neben neuen funktionalen Möglichkeiten zeichnet es sich durch Kompatibilität zu Produktionsszenarien mit CREO Front Ends aus, die in zahlreichen datenintensiven Druckumgebungen im Einsatz sind. Das System verfügt wie die KODAK NEXPRESS V und Vp Front Ends über die einzigartige Funktionalität des Operator Support Systems, richtet sich aber insbesondere an Anwender wie Direktmailing- und TransPromo-Druckdienstleister, die sehr große Datenvolumen zu verarbeiten haben. Das KODAK NEXPRESS Vcs Front End unterstützt VPS, PDF, PostScript, CT/LW, PPML/GA, PPML/VDX und weitere Formate.

Das digitale Produktionssystem KODAK DIGIMASTER EX300 – mit 300 A4-Seiten pro Minute das schnellste elektrofotografische Schwarzweiß-Einzelblattdrucksystem am Markt – ist zum ersten Mal auf einer Graph Expo zu sehen. Mit dem WATKISS PowerSquare 200 Booklet Maker gibt es für das Produktionssystem eine neue Weiterverarbeitungsoption zur Inline-Fertigung von Broschüren mit acht bis 200 Seiten Umfang. Anwendern bietet sich damit eine kostengünstige Alternative zur Klebe- und Thermobindung. Das DIGIMASTER EX300 Produktionssystem richtet sich an Anwender in den Bereichen Verlagsdruck, Transaktionsdruck, Haus- und Behördendruckereien sowie Direktmailing-Produktion, wo es auf hohe Produktivität und kurze Produktionszeiten ankommt.

Besitzer bestehender Systeme der DIGIMASTER EX oder E Serie haben die Möglichkeit der Geschwindigkeitsaufrüstung auf 300 Seiten pro Minute, wenn ihr Druckvolumen ein entsprechendes Niveau erreicht. Durch den Einsatz des produktivsten Schwarzweiß-Drucksystems, das am Markt verfügbar ist, kommen Kunden in den Genuss von Kostenvorteilen, die sich durch die Möglichkeit der Verlagerung der Druckaufträge von mehreren Systemen auf das KODAK DIGIMASTER EX300 Produktionssystem und damit einhergehende Personalkosteneinsparungen ergeben.

Für die digitale Farbdruckmaschine KODAK NEXPRESS M700 sind verschiedene neue Ein- und Ausgabemodule wie ein Finisher (Heftmodul), Broschürenautomat, Broschürentrimmer, Stanzmodule, Umschlaganleger, zusätzliche Anlegermodule und High-Capacity-Ausleger (Stapler) erhältlich. Darüber hinaus bietet die neue Software der NEXPRESS M700 Druckmaschine ein verbessertes Farbmanagement. Mit den neuen Inline-Modulen können Druckdienstleister je nach Anwendung und der vom Kunden gewünschten Weiterverarbeitungsart auf effiziente Weise fertige Dokumente herstellen. So lassen sich Arbeits- und Kostenaufwand für die Offline-Verarbeitung senken, Auftragsdurchlaufzeiten verkürzen und die Kundenzufriedenheit steigern.

Das KODAK VERSAMARK VL2000 Drucksystem arbeitet mit Drop-on-Demand-Drucktechnologie, einer Auflösung von 600 x 600 dpi und einer maximalen Geschwindigkeit von 76 Metern pro Minute. Das System eignet sich für die Direktmailing-Produktion ohne Vordrucke nach dem Prinzip „unbedrucktes Papier rein, fertige Dokumente raus“. Für TransPromo- und Akzidenzdruckumgebungen mit monatlichen Produktionsvolumen zwischen 1 und 5 Millionen A4-Seiten kann das Drucksystem vom neuen KODAK VERSAMARK 700 Print Manager gesteuert werden, der eine Vielzahl von Datenströmen verarbeitet und Kodak Unified Workflow Lösungen zur Vereinfachung von Job-Verarbeitung, Farbmanagement und Workflow-Anbindung effektiv nutzt.

Die KODAK Stream Inkjet Technologie ist ein Continuous Inkjet-Verfahren, das bei Aufträgen, die traditionell im Offsetverfahren gedruckt werden, die Vorteile des variablen Datendrucks, der Kleinauflagenproduktion sowie der Personalisierung oder Versionierung bietet. Der Stream Concept Druckkopf von Kodak wird auf einem Transportsystem vorgeführt, um die Schnelligkeit und Integrationsmöglichkeiten dieser Technologie zu veranschaulichen. Er ist in der Lage, einfarbige VDP-Anwendungen der Offsetklasse bei einer Geschwindigkeit von bis zu 304 Meter pro Minute zu drucken. Mit diesem Druckkopf, der leicht zu bedienen und zu warten ist, lassen sich glänzende Bedruckstoffe bei 600 dpi mit sattem Schwarz bedrucken. Im Futures Area des Kodak Messestandes können Besucher nach Verabredung eine Videodemonstration der Stream Concept Press sehen. Diese Maschine druckt mit Auflösungen von mehr als 600 dpi bei hohen Geschwindigkeiten.

Lösungen für Druckvorstufe und Verpackungsdruck

Druckvorstufen-Fachleute sehen bei Kodak eine Fülle integrierter Bebilderungs- und Workflow-Lösungen, welche die Produktivität steigern und dafür sorgen, dass qualitativ hochwertige Dateien und Druckplatten in den Druck gelangen. Durch eine genaue Kontrolle der Dateien von ihrer Erstellung bis zur Ausgabe hilft Kodak den Anwendern, den Anforderungen ihrer Kunden gerecht zu werden und sich neue Umsatzpotenziale zu erschließen.

Der KODAK MAGNUS 800Z QUANTUM Plattenbelichter kann stündlich bis zu 60 Druckplatten im 8-Seiten-Format bebildern. Er hat einen neuen, fortschrittlichen Thermobebilderungskopf, der im Vergleich zu den bisherigen Modellen der MAGNUS Plattenbelichterserie eine doppelte Laserleistung erzeugt. Kodak zeigt das CTP-System in Verbindung mit dem automatischen Palettenlader (APL), der Automatisierung und Produktionseffizienz auf ein höheres Niveau befördert, indem er bis zu 600 Platten nacheinander lädt, ohne dass ein manueller Eingriff nötig ist.

Die neue, in den USA zum ersten Mal präsentierte KODAK ELECTRA XD Thermoplatte wurde für das mittel- bis hochvolumige Segment des Akzidenzdruckmarktes entwickelt, in dem eine hochproduktive, robuste und stabile Hochqualitätsplatte gefragt ist. Die ELECTRA XD Platte legt in der Druckvorstufe wie im Druck hervorragende Eigenschaften an den Tag. Sie eignet sich für die feinste FM-Rasterauflösung (10 µm) und bietet ohne Einbrennen eine Auflagenleistung von bis zu 500.000 Druckabrollungen.
Für Verpackungsdruckereien ist das KODAK FLEXCEL NX Digital Flexographic System eine neuartige Lösung zur Herstellung von Flexoplatten, mit denen eine höhere Druckqualität, Produktivität und Stabilität erreichbar ist. Das integrierte digitale FLEXCEL NX Flexographic System ermöglicht eine Druckqualität der Offsetklasse auf vielfältigen Bedruckstoffen wie Papier, flexiblen Verpackungsmaterialien, Folien, Etikettenmaterialien und Faltschachtelkarton.

Weiterentwickelte Software

Heutzutage sind in Druckereien typischerweise heterogene Produktionsumgebungen mit einem Nebeneinander von Digital- und Offsetdruck vorzufinden. Darauf wurde die Version 5.0 des KODAK PRINERGY Workflow Systems abgestimmt. Sie bietet eine ganze Reihe neuer Funktionen, darunter Digitaldruck-Workflow-Tools, eine gerätebasierende Farbmanagement-Plattform, Rastertechnologien der nächsten Generation, eine PDF-Bearbeitungslösung für ADOBE Illustrator, verbesserte Automatisierungs- und Job-Planungsmöglichkeiten für Verpackungsdruck-Workflows und erweiterte JDF-Unterstützung.
Die KODAK Web-to-Print Lösungen mit dem KODAK INSITE Storefront System und dem  KODAK INSITE Variable Data Print System bieten verbesserte Berichtsfunktionen, ausgefeiltere Versandmöglichkeiten, eine leichtere Erstellung von Katalogen sowie eine überarbeitete und verfeinerte Web-Benutzeroberfläche. Der in Nordamerika zum ersten Mal präsentierte KODAK INSITE Campaign Manager wird im Frühjahr 2009 auf den Markt kommen. Die Softwarelösung zur Erstellung bzw. Vorbereitung, Durchführung und Verfolgung relevanter, effektiver Marketingkampagnen generiert unter Anwendung variabler Datentechnologien personalisierte Kampagnen, bei denen mittels Direktmailings, Permission E-Mails, SMS-Textbotschaften und Web-Technologien gezielte Angebote unterbreitet werden, die genau auf die Bedürfnisse bestimmter Kundensegmente zugeschnitten sind.

Farbe ist bei jedem Druckauftrag eine erfolgsentscheidende Komponente. Deshalb sorgt die KODAK COLORFLOW Software für eine geräteübergreifende Farbanpassung und ermöglicht in Verbindung mit dem KODAK PRINERGY Workflow System eine integrierte Farbkontrolle. Die COLORFLOW Software etabliert ein Color Relationship Management (Farbbeziehungsmanagement), das alle Farbelemente wie ICC-Profile, Kurven und Sonderfarbenrezepte vereinheitlicht und deren Beziehungen untereinander sowie zu den Ausgabe- und Druckbedingungen verwaltet.

Druckdienstleistern, die sich zu Marketing-Dienstleistern entwickeln möchten, können mit dem KODAK INSITE Campaign Manager Kundendaten analysieren und verwalten, um relevantere zielorientierte Kommunikationskampagnen umzusetzen, die eine höhere Rentabilität bringen. Der INSITE Campaign Manager unterstützt proaktive sowie reaktive Kanäle und ermöglicht umfassende Kommunikationslösungen mit personalisierten URLs (PURLs), variablen E-Mailings, personalisierten Web Landing Pages und dem variablen Datendruck.

Die ebenfalls ausgestellte neue Version 3.0 der KODAK DARWIN VDP Software zeichnet sich durch Kompatibilität zu allen bedeutenden Web-to-Print-Lösungen aus und erlaubt Anwendern, Crossmedia-Kampagnen mit personalisierten HTML-E-Mails aus ADOBE DREAMWEAVER und personalisierten URLs, die mit der KODAK DARWIN Software erstellt wurden, zu realisieren. Die Software wartet mit Unterstützung unterschiedlicher Plattformen, einer intuitiven Benutzeroberfläche und umfassender Integration mit den CREO Farbservern auf. Außerdem ermöglicht sie durch Unterstützung der JDF- und JMF-Vernetzung den Aufbau eines einfachen und zuverlässigen Workflows.

„Druckdienstleister werden sich in wachsendem Maße der Notwendigkeit bewusst, ihre Fähigkeiten zu erweitern und die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit ihren Kunden zu intensivieren“, erklärt Kevin Joyce, Chief Marketing Officer, Kodak’s Graphic Communications Group. „Durch umfassende Hilfestellung für Kunden von der Planung bis zur Ausführung können Druckdienstleister ihre Qualifikationen optimal zur Geltung bringen und bei jedem erdenklichen Projekt die besten Ergebnisse erzielen. Das Portfolio von Kodak versorgt sie mit den nötigen Werkzeugen, um dieses höhere Niveau zu erreichen.“

Um die Leistungsstärke von JDF in einer Produktionsumgebung unter Beweis zu stellen, ist Kodak auf der Graph Expo auch im JDF Works Print Shop Live! Präsentationsbereich vertreten. Dabei werden eine digitale Farbdruckmaschine KODAK NEXPRESS M700 Farbdruckmaschine und ein KODAK PRINERGY 5.0 Workflow System in der JDF-Vernetzung mit zahlreichen Produkten und Systemen anderer Hersteller vorgeführt. Das von der CIP4 Organisation gesponserte Projekt stellt eine Live-Produktionsumgebung dar. Bei geführten Touren werden den Teilnehmern die bei jedem Auftrag von der digitalen Produktion bis zur Druckweiterverarbeitung anfallenden Prozessschritte erklärt.

Anlässlich der Graph Expo startet die Kodak’s Graphic Communications Group auf dem Online-Netzwerk Twitter einen neuen Informationsdienst . „I Dig Print“ soll der gemeinsamen Nutzung von Informationen und dem Dialog zwischen Kunden, Medienvertretern, Werbetreibenden, Verbandsvertretern, Studenten und allen weiteren Personen dienen, die sich für den Druck interessieren. Unter Twitter.com/KodakIDigPrint können sich Interessenten als Mitglieder der virtuellen Gemeinschaft anmelden und täglich Mitteilungen zu unterschiedlichsten Themen erhalten.

Nach dem letztjährigen Erfolg kooperiert Kodak in diesem Jahr auf der Messe erneut mit der International Graphic Arts Education Association, dieses Mal bei der Herstellung eines Farbposters, das für Berufslaufbahnen in der grafischen Industrie wirbt. Dieses Plakat wird auf dem Kodak Stand auf einer digitalen KODAK NEXPRESS Produktionsfarbdruckmaschine gedruckt und an die Messebesucher verteilt.
Aktuelle Informationen von Kodak’s Graphic Communications Group erhalten Interessenten regelmäßig durch den neuen Twitter-Informationsdienst des Unternehmen nach der Registrierung auf Twitter.com/KodakIDigPrint. Nähere Informationen über die Kodak’s Graphic Communications Group auf der Graph Expo sind abrufbar unter www.kodak.com/go/graphexpo.

Hinter den KODAK Produkten steht KODAK Service & Support. Mit mehr als 3.000 professionellen Fachleuten deckt KODAK Service & Support über 120 Länder ab. Die führende, integrierte und herstellerübergreifend ausgerichtete Serviceorganisation bietet Beratung, Installation, Wartung und Support für Druckdienstleister, die gesamte grafische Industrie sowie die Bereiche Document Imaging und Datenspeicherung. Die Experten von KODAK Service & Support unterstützen Kunden mit qualifizierten Dienstleistungen, die Kosten senken, die Produktivität maximieren und das unternehmerische Risiko minimieren.

Quelle: Kodak

Jetzt Druckpreise vergleichen und Druckkosten senken