Ein umfassender Rückblick auf die Innovationen und Geschehnisse während der drupa 2008 steht im Mittelpunkt der Ausgabe 33 von KBA Report, der Kundenzeitschrift der Koenig & Bauer AG (KBA). Auf 52 Seiten werden die vielen Neuheiten von KBA im Bogendruck, Rollendruck und Zeitungsdruck zu diesem mit 391.000 Besuchern aus der ganzen Welt erneut in seinen Dimensionen beeindruckenden Branchenereignis nochmals kompakt zusammengefasst und der jeweilige Anwendernutzen erläutert.

In seinem Editorial geht der KBA-Vorstandsvorsitzende Albrecht Bolza-Schünemann auf die auf der drupa besonders deutlich erkennbare Interaktion von analogen und digitalen Verfahren, neuen Materialien und optimierten Anwendungen  für noch individuellere und originellere Printprodukte ein. Als ein signifikantes Beispiel  für die zunehmende Vernetzung von Print und Online nennt er Web2Print. Diese Form der Druckabwicklung greife immer mehr um sich und trage maßgeblich zur Veränderung der Branche bei. Dagegen seien die noch zur drupa 2000 zwischen Offset- und Digitaldruck geschlagenen Marketing-Schlachten einer ruhigeren Professionalität gewichen. Man scheine nun zu respektieren dass jedes der beiden Druckverfahren spezifische Stärken habe und habe konsequent an der Reduzierung der jeweiligen Schwächen gearbeitet. Albrecht Bolza-Schünemann: „Ohne den recht aggressiven neuen Wettbewerber Digitaldruck wäre die Steigerung der Produktivität und Wirtschaftlichkeit moderner Bogenoffsetmaschinen für den Kleinauflagendruck nicht so schnell und so massiv erfolgt. Konkurrenz belebt eben auch den Erfindergeist.“ Als Beispiel nennt er den Rüstzeit-Weltrekord der neuen KBA Rapida 106, die zur drupa 15 verschiedene Aufträge mit jeweils 530 Gutbogen innerhalb einer Stunde produzierte.

Auch der Ökodruck  findet an mehreren Stellen Eingang in die neue KBA Report. KBA-Marketingchef Klaus Schmidt weist in seinem kurzen Titelkommentar darauf hin, dass beim zunehmend wichtigeren Thema Nachhaltigkeit kein kurzfristiger Aktionismus, sondern ein langer Atem gefragt sei. In einem Interview betont Rainer Litty, der seit 2003 die Druckproduktion für den WWF Deutschland betreut, u.a. die Bedeutung der Energieeffizienz für eine umweltfreundliche Druckproduktion, eben Ökodruck. Fachbeiträge zur automatisierten Bedruckstoff-Logistik im Bogenoffset, Berichte über neue KBA-Serviceangebote  und praxisnahe Anwenderreportagen rund um den Globus runden ein wiederum sehr abwechslungsreiches Kundenmagazin ab.

KBA Report kann in deutsch, englisch, französisch, spanisch und italienisch bei den jeweiligen KBA-Landesvertretungen und im zentralen Marketing der Koenig & Bauer AG (Tel.: +49 (0)931 909-4518; Fax: +49 (0)931 909-6015; E-Mail: marketing@kba-print.de) angefordert werden.

Der deutschen Ausgabe liegt eine achtseitige Beilage zum Thema „Qualitätsmanagement im Offsetdruck“ bei.

KBA Report steht auch als Download auf der KBA-Website http://www.kba-print.de zur Verfügung.

Quelle: Koenig & Bauer AG

Jetzt Druckpreise vergleichen und Druckkosten senken