Umweltorientierte Energieeffizienz

Viele sprechen heute von notwendiger CO2-Reduzierung, Nachhaltigkeit bei der Nutzung natürlicher Ressourcen oder Energieeinsparung. Auch für die Druckindustrie stellt sich immer drängender die Frage, was sie zum Klimaschutz beitragen kann. Das Druckhaus Dresden geht hier einen progressiven Weg.

Seit Sommer 2006 setzt das Druckhaus Dresden ein zentrales Energie- und Prozessmanagement-System (EPMS) ein. Der Neubau einer 2.000 m2 großen Produktions- und Lagerhalle mit einer neuen Achtfarben-Rapida 105 für den 4 über 4-Druck und einer weiteren Rapida 105 mit fünf Farbwerken, Lackturm, Auslageverlängerung und Hybrid-Veredelungspaket boten dafür günstige Voraussetzungen. Beide Maschinen sind inklusive zweier kleinerer Heidelberg-Anlagen in einem JDF-Workflow über KBA LogoTronic- und Rogler-Branchensoftware mit der Druckvorstufe und den kaufmännischen Bereichen vernetzt. Hier geht es zum vollständigen Bericht.

Quelle: Koenig & Bauer AG

Jetzt Druckpreise vergleichen und Druckkosten senken