Keyvisual Buchtipp

Das ist allerhand, ein Roman, der als Thema die gebeutelte Druckbranche aufgreift und dann ausschließlich als E-Book verfügbar ist. Ob das bei den Unternehmern der Druckindustrie gut ankommt, die doch sicher zu den Lesern gehören sollen?

Junge Füchse. Alte Hasen. Die Kunst des Überlebens. – so der Titel

Nun, zumindest verspricht Autor Peter Jäger (74), die gedruckte Ausgabe als Ziel im Auge zu behalten. Die Kindle-Version soll in der Vorweihnachtszeit zunächst dafür sorgen, Interesse bei Verlagen zu wecken. Wieviele Downloads notwendig sein werden, dass ein Verlag sich bereit erklärt, Lektorat, Druck und Marketing zu übernehmen, werden wir wahrscheinlich nicht erfahren, aber es werden sicherlich mehr als ein paar Dutzend sein.
Außerdem stellt sich die Frage, ob sich Betroffene der Druckbranche, die ihr Schicksal in der Geschichte des Romans vielleicht wiederfinden werden, diese Lektüre ausgerechnet in der Weihnachtszeit antun mögen. Ist ja schließlich harter Stoff und an Weihnachten mag man es dann ja vielleicht auch mal etwas besinnlicher haben und sich nicht unbedingt, wenn auch in Romanform, mit den Alltagsproblemen konfrontieren. Trotz allem, soll die Geschichte spannend erzählt sein. Gelesen haben wir das Buch noch nicht, werden ihm aber definitiv eine Chnace geben.

Das Buch hat 324 Seiten und ist als E-Book bei Amazon erhältlich.

Buchcover
Kurzbeschreibung des Inhalts:

Wenn Neues aufkommt, wird Altes schnell totgesagt. Eddi Buchholz hat viele „goldene Jahre“ mit seiner Druckerei im Gutenbergring erlebt. Bis plötzlich alles anders wird: die Konkurrenz der billigen Internetanbieter erreicht seine Kunden. Seinen Maschinen fehlt das gewohnte Auftragsfutter. Der alte Hase muss um sein Lebenswerk kämpfen.

In seiner Verzweiflung geht er einen Beratungs-Pakt mit dem Werbeprofi Sven Kinkel ein. Kann der junge Fuchs den angeschlagenen Betrieb retten? Zerrissen von den Problemen der Druckerei und seiner Agentur riskiert er bald seinen eigenen Erfolg. Und eine leidenschaftliche Beziehung – zu Monika, der Tochter von Eddi Buchholz.

Der zweite Roman des Autors Peter Jäger beschreibt tief empfundene Szenen aus der Geschichte einer Familie, die im Zeitalter der Globalisierung um ihre Existenz kämpft. Seine Idee, die Entstehung der Story aus der Sicht zweier Journalisten zu schildern, vermittelt dem Leser einen zusätzlichen Reiz.

Quelle Beschreibung: www.jaeger.quickborn-online.de

Jetzt Druckpreise vergleichen und Druckkosten senken

Veröffentlicht unter: Buchtipp.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...

2 Klicks für mehr Datenschutz. Bitte den jeweiligen Button zuerst durch einen Klick aktivieren.